AGB

AGBs

§ 1  Geltungsbereich & Abwehrklausel 

(1) Betreiber und Vertragspartner des Online Shops (im Folgenden "Shop" ) ist Denise Meinhold, Florastr. 38 B, 04425 Taucha, E-Mail: meinholderprinz@gmail.com,  (im Folgenden "Anbieter") 

(2) Für die über diesen Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Anbieter und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. 

§ 2 Warenangebot und Vertragsabschluss 

(1) Die farbliche Darstellung der angebotenen Waren im Shop kann je nach verwendetem Monitor und den Einstellungen des Bestellers geringfügig variieren. 

(2) Die Präsentation der Waren im Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. 

(3) Der Bestellprozess hat mehrere Schritte. Der Besteller bestellt das gewünschte Produkt, indem er es in den „Warenkorb“ legt oder auf den Button „Direkt zur Kasse gehen“ klickt. Die Bestellung kann abschließend über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ an den Anbieter gesendet werden. Es ist möglich, dass der Besteller bis zur Absendung seiner Bestellung jederzeit, die im Verlauf der Bestellung angegebenen Daten einzusehen oder zu ändern. Die Bestellung kommt erst durch die Übermittlung im letzten Schritt zustande. 

(4) Durch das Absenden der Bestellung im Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an. 

(5) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung. 

(6) Der Kunde kann in seinem Mitglieds/ Nutzerkonto jederzeit die abgeschlossenen Verträge einsehen. 

§ 3 Nutzung und Pflege der Stoffe

 (1) Die Stoffe dürfen privat und gewerblich vernäht und verlinkt werden.

 (2) Der gewinnbringende Weiterverkauf ist strengstens untersagt und wird bei   Verstoß zivilrechtlich geahndet. 

(3) Wir empfehlen das Waschen der Stoffe im Schonwaschgang mit 30 Grad, ohne Bleiche oder Aufheller, kein Trockner - so hast du lange Freude an den Stoffen.

(4) Wir empfehlen weiterhin den Stoff vor dem Verarbeiten zu Waschen, da ein Einlaufen des Stoffes möglich ist (ca. 5-10%) - bitte plane dies bei deiner Bestellmenge mit ein. 

(5) Die Stoffe (Eigenproduktionen) werden im Digitaldruckverfahren bedruckt, sodass es zu kleinen Farbpunkten auf dem Stoff kommen kann, was in diesem Fall keinen Mangel darstellt.

§ 4 Preise und Bezahlung 

(1) Alle in diesem Shop genannten Preise sind Endpreise (Bruttopreise) und in Euro angegeben. Sie beinhalten die Mehrwertsteuer. 

(2) Die angegebenen Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, zuzüglich Versandkosten. Versandkosten sind in der Beschreibung des jeweiligen Produkts angegeben. 

(3) Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig. 

(4) Der Anbieter bietet je nach Präferenz des Bestellers folgende Zahlungsmethoden: Vorkasse per Überweisung, Gutschein oder Shopify Payment und PayPal.

(5) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters. 

§ 5 Versand, Lieferfristen, Rückgabe

Der Anbieter liefert die Ware binnen 10 Werktagen ab Zahlungseingang, sofern nicht ausdrücklich in der Produktbeschreibung eine andere Lieferfrist angegeben wurde. 

Die Rückgabe oder der Umtausch von individuellen Produkten - also nach Kundenwunsch gefertigt - ist nicht möglich bzw. wird nicht akzeptiert.

Rücksendungen erfolgen auf Kosten des Käufers.

§ 6 Gewährleistung 

(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB. 

(2) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt. 


§ 7  Haftungsausschluss 

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. 

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt. 

(4) Bei unversichertem Versand wird keine Haftung durch den Verkäufer übernommen. Der Käufer hat die Möglichkeit beim Kauf etwas anderes anzugeben und hier einen Aufpreis zu bezahlen.

§ 8 – Datenschutz 

(1) Der Käufer stimmt der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der durch Ihre Bestellung an den Anbieter übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Ausführung der Bestellung zu. 

(2) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus der Bestellung vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind. 

(3) Der Besteller kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Besteller gespeichert hat. Ferner kann der Besteller jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen. 


§ 9 Rechtswahl & Gerichtsstand 

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. 

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt. 

(3) Alternative Streitbeilegung
 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.


§ 10  Salvatorische Klausel 

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.